Home

Auf Quantenebene schöpferisch wirken

Die Menschheit befindet sich gegenwärtig in einem Paradigmenwechsel. Die Wahr- nehmung dessen, was die wirkliche Natur unserer materiellen Welt ist, erfährt eine Verschiebung. Die Erkenntnisse der Quantenphysiker des letzten Jahrhunderts haben das lange vorherrschende Weltbild – Geist und Materie sind getrennt – aufgehoben. Das Gegenteil ist der Fall – Materie entsteht durch Geist und Bewusstsein. Der Mensch glaubt gemeinhin, was er sieht. Doch was sehen wir? Wir sehen das, was wir sehen wollen und glauben! Die Welt ist schlecht – sagt der Pessimist. Die Welt ist gut – sagt der Optimist.

Alles ist eine Frage des Bewusstseins und unser Bewusstsein erschafft unsere Realität.

Die Quantenphysik hat die doppelte Natur der Quanten entdeckt. Quanten können entweder als Welle oder als Teilchen existieren. Als Welle enthalten Quanten potentiell alle Möglichkeiten. Als Teilchen haben sie bereits eine Form und sind definiert.

Jede Erscheinung in der Welt, also auch wir, besitzen diese Doppelnatur. Befinden wir uns in einem „unheilen“ Zustand, sind einige Quantenteilchen nicht mehr in der harmonischen Ordnung. Sowohl unser Körper als auch unsere Gedanken und Gefühle bestehen aus Quanten.
Gedanken und Gefühle sind Informationen. Und Realität – Materie – orientiert sich an den vorhandenen Informationen. Verändern wir die Informationen – Gedanken und Gefühle – in uns, verändert sich die Realität, die wir erleben.

Der Mensch ist ein Geistiges Wesen. Der äußere Ausdruck des Geistes ist das Denken – der innere Ausdruck ist Bewusstsein oder Gewahrsein.

In dem Maße, wie wir nicht bewusst mit unseren Überzeugungen und Gedanken umgehen, entzieht sich die Realität unserer Kontrolle. Wir erleben und erfahren das, was wir glauben und fühlen. Wenn wir nicht bewusst Urheber (Schöpfer) unserer Überzeugungen sind, dann übernimmt das Unterbewusstsein, sprich die bisherigen Glaubenssätze, Überzeugungen, Verstrickungen usw., die Gestaltung unserer Gegenwart und Zukunft.

Bewusstsein ist formlos, grenzenlos. Es ist das Feld unvergänglicher Liebe und grenzenlosen Friedens. Bewusstsein ist nicht an unseren Körper gebunden, es befindet sich außerhalb von uns und steht uns somit immer zur Verfügung.

Der Mensch als geistiges Wesen besitzt somit durch sein Bewusstsein Schöpferkraft.

Verlasse ich den Bereich meiner Gedanken und gehe in mein Bewusstsein, d.h. ich werde zum Beobachter meiner Gedanken, so habe ich die Möglichkeit, aus dem Quantenfeld von Angst, Schuld oder Ohnmacht, Krankheit und Mangel auszusteigen und in das Quantenfeld von Frieden, Liebe, Fülle und Gesundheit einzutauchen. Ich schaffe in mir eine heile Matrix und trage so zur heilen Matrix der Menschheit bei.

In meinen Quantenheilung - Workshops lernen Sie, die Verbindung zu Ihrem Bewusstsein herzustellen und die Quantenheilung selbständig anzuwenden und im Alltag einzusetzen. Emotionen wie Angst, Ohnmacht, Selbstzweifel, Schuld usw. sowie Blockaden werden ins Bewusstsein gehoben und können so auf quantenphysikalischer Ebene gewandelt und hilfreiche Informationen ins Zellbewusstsein integriert werden. Dies geschieht im Feld der Göttlichen Schöpferkraft, die jedem Menschen als einem Geistigen Wesen innewohnt.

In einer Quantenheilung - Einzelsitzung steht Ihre persönliche Situation ganz im Vordergrund. Erleben Sie schwierige oder belastende Alltagssituationen, fallen Entscheidungen schwer oder sind Sie anderweitig mit Problemen konfrontiert, dann kann eine Quantenheilung – Einzelsitzung klärend, lösend und heilend sein. Im Raum des heilenden Bewusstseins fällt Erkennen, Verstehen und Wandeln leicht. Heilung kann geschehen.